Trageberatung in München: Auf Tuchfühlung mit Julia

Aktualisiert: 29. Jan 2019

Hallo liebe Julia.

Schön, dass du Zeit gefunden hast für das Interview. Du bist selbst Mutter von Frederik und leidenschaftliche Tragemama.



Wie kam die Idee deinen Laden Tuchfühlung für Tragen zu eröffnen?


Mit dem Thema Tragen habe ich mich das erste Mal intensiver während meiner Schwangerschaft 2015 beschäftigt. Es gibt in München viele tolle Trageberaterinnen, aber kein Geschäft, in dem man sich zu den verschiedenen Tragesystemen, qualifiziert beraten lassen kann.

So richtig intensiv habe ich mich nach der Geburt meines Sohnes im Januar 2016 mit dem Thema beschäftigt. Frederik brauchte anfangs sehr viel Körperkontakt. Er die meiste Zeit in der Trage oder im Tuch verbracht. Ich habe durch das Probieren verschiedener Tragesysteme gemerkt, wie toll das für uns beide ist.

Es war schon immer mein Traum, mich im Einzelhandel selbstständig zu machen. So wurde der Entschluss gefasst, Tuchfühlung zu gründen.


Wie kann man sich den Ablauf einer Trageberatung vorstellen?


Im Idealfall erfolgt die Beratung nach einer Terminvereinbarung, damit wir auch genug Zeit haben. Es gibt eine kurze Einführung über die verschiedenen Möglichkeiten, ein Kind zu tragen. Anschließend wird das Tragetuch mit Tragepuppe umgebunden. Gehen die Vorstellungen der Eltern eher in Richtung Tragesystem, zeige ich das Prinzip eines Mei Tais (gebundene Tragehilfe) und eines Fullbuckles (Tragehilfe mit Schnallen).

Anschließend dürfen die Eltern sich durch das Sortiment testen. Der Markt an Tragehilfen ist mittlerweile enorm gewachsen. Im Laden habe ich aktuell rund 20 verschiedene Modelle. In den meisten Fällen finden wir gemeinsam die perfekte Trage.

Sollte man sich nach der Beratung noch unsicher sein, besteht die Möglichkeit, sich eine oder zwei Tragehilfen für eine Woche auszuleihen.



Was kostet die Trageberatung?


Die Beratung ist nur dann kostenpflichtig (15,00), wenn im Anschluss nichts im Laden gekauft wird. Wenn die Eltern noch ein wenig Zeit zum überlegen brauchen, kann die Beratungsgebühr auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder verrechnet werden.


Was sind die drei wichtigsten Dinge, die ich beim Kauf einer Trage beachten muss?


Vor allem muss man sich selber wohl mit der Trage fühlen und gut damit zurechtkommen. Die tollste Tragehilfe nützt nicht viel, wenn der Tragende sich unwohl fühlt. Ansonsten sollte man darauf achten, dass der Steg möglichst stufenlos mitwächst, die Kinder gut gestützt werden und gleichzeitig aber auch ein leicht gerundeter Rücken gegeben ist.


Gibt es Babys, die generell keine Trage mögen?


Jein :-) Es ist oftmals der Fall, dass Babys zuerst Tragehilfen oder Tragetücher ablehnen. In 98% der Fälle gibt es hierfür aber Lösungen.

Viele Kinder brauchen nach dem hineinsetzen erstmal ein wenig Bewegung, um sich zu beruhigen. Sollte ein Kind gar nicht zur Ruhe kommen, empfehle ich erstmal den Gang zum Osteopathen. Oft liegt dann der Grund an Blockaden die durch die Geburt entstanden sind.

Es gibt aber meiner Erfahrung nach durchaus die restlichen 2%, die letztendlich auch nach sämtlichen Versuchen der Problembeseitigung immer noch nicht in einer Tragehilfe zur Ruhe kommen.


Grosses Thema: Baby sitzt in Trage mit dem Gesicht nach vorne. Was denkst du darüber? Gibt es Tragen, die das ermöglichen, oder absolutes no-go?


In den meisten Fällen ist es völlig unnötig, da es auch so genug Möglichkeiten gibt, dass ein Kind in der Trage genug sieht. Sollte ein Kind vor dem Bauch nicht mehr zufrieden sein, empfehle ich eine Tragevariante auf der Hüfte oder auf dem Rücken.

Bei nach vorne gerichtetem Gesicht können die Kinder sich nur schlecht vor zu vielen Eindrücken schützen. Das kann schnell in Stress ausarten. Das Kind hat keine Möglichkeit, sich wegzudrehen oder den Kopf zu verstecken.

Trage-Systeme, die das Kind nach vorne schauen lassen, sind außerdem für die sich noch entwickelnden Hüften nicht gerade förderlich. Eine Anhock-Spreizhaltung kann so gut wie nicht eingenommen werden.


Was finden wir in deinem Laden sonst noch?


Ich habe wunderschöne Bio-Babykleidung von Disana, Reiff, Engel und Loud and Proud. Handgemachte Krabbelschuhe aus Leder von Anna&Paul und seit neuestem auch Stoffwindeln im Sortiment. Außerdem findet man zuckersüße handgenähte Kleidung, Mützen, Schnuller- und Stillketten von einer Münchner Näherin -Knopfnase- bei mir.


Wo bist du, wenn du nicht im Laden bist?


Direkt nach Feierabend bin ich sehr gerne im Marita, einem sehr netten Café einer Bekannten ums Eck. Ansonsten verbringe ich die Zeit mit Frederik und seinem Papa.


Wie bekommst du Familie und Arbeit unter einen Hut?


Durch ganz tolle Unterstützung! Ohne die beiden Omas, meinen Partner und die restliche Familie wäre ich wohl aufgeschmissen.


Wie sieht ein perfekter Sonntag für dich aus?


Im Idealfall ausschlafen. Am liebsten mit einem schönen Frühstück auf dem Balkon in den Tag starten und dann mit meiner Familie raus in die Natur. Ungestört Zeit verbringen.


Danke dir, liebe Julia.

  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now