Die besten Styling- Tipps für die StillZeit

Aktualisiert: 3. Feb 2019

Kleidung in der Stillzeit (begann in meinem Fall im August) ist so eine Sache

So, die wirklich "dicke" Zeit ist nun vorbei. Man fühlt sich nicht mehr wie ein gestrandeter Wal. Nach ca 4 Monaten, oder auch etwas früher bekam ich das Bedürfnis mal wieder schick auszusehen. Ich betone schick - nicht praktisch. So, merkt ihr was? Das is ein Gegensatz. Dachte ich zumindest, als ich nach Stillkleidung gegoogelt habe und entweder total überteuerte Kleidung, Kleidung mit Elefantenmustern, oder Schwalben gefunden habe. (Stillkleidung ist für Muttis!!! Nicht für Babys. Verdammt, nur weil wir die Kleinen auf die Welt gebracht haben müssen wir doch nicht rumlaufen wie sie.....oder doch?)

Siehe auch: mein personal colour and style coaching bei lookademy in münchen


Folgende "Styling - Probleme" hatte ich nach der Geburt:

- Bauch schwabbelt

- Hüften schwabbeln

- Sogar das Hirn hat geschwabbelt, aber das is n anderes Thema....

- Keine Zeit für Styling

- Nur lockere Hosen gingen, wegen Kaiserschnitt

- Diese hormonbedingten Schwitzattacken


Was muss sinnvolle Stillkleidung können?

- Jederzeit das Andocken erlauben, in meinem Fall sogar im Winter auf dem Weihnachtsmarkt und auf dem Schlittenberg.

- Die Milchbar zumindest minimal bedecken

- Gut kombinierbar und bequem sein

- Gut aussehen, Böses kaschieren und Tolles hervorheben

- Bei Schwitzattacken darf sie nicht stinken, ihr wisst schon dieses Synthetikzeug (ausser diese schrecklich herrliche Stillbluse hier auf dem Foto, einen ganzen halben Tag hat sie gehalten, ich liebe sie)


Meine Styling-Tipps

1) Schwangerschaftshosen einfach weitertragen, macht den Bauch flach.

2) Kleider mit tiefer Knopfleiste (Holzfällerkleider bzw. -hemden)

3) Hoodies mit Reissverschluss, am besten mit Stilltop drunter (aber OHNE Schwalben, ihr wisst Bescheid) geht aber natürlich auch ohne.

4) Macht´s euch bequem, hohe Schuhe braucht momentan niemand. Schliesslich müssen wir das Windelkind sicher das Treppenhaus hinunter balancieren (zumindest die, die keinen Lift, oder ein Haus haben). Sneakers sind mittlerweile Allroundtalente und lassen sich zu so gut wie allem kombinieren.


Die besten Life-Hacks für Neu-Mamas


Styling Tipps für den Winter

5) Accessoires wie dicke Schals machen optisch alles was unterhalb kommt schmaler, Mützen mit Bommel, oder Zipfel nach oben, strecken.

6) Focus auf die Beine: sexy Strumpfhosen (ich mag diese Rautenmuster gern) mit engem Stillkleid (das mit den Löchern für die Busen, die sind ja meistens oben weit und unten eng) aus Stretch und drüber noch einen grobmaschigen leichten oversized Pullover (wers mag)

7) Poncho: Alleskönner. Warm. Verdeckt. Kaschiert. Und man kann sogar das Baby einwickeln wenn es friert.


Styling Tipps für den Sommer

Für alle die im Sommer stillen ist das etwas einfacher. Finde ich zumindest.

Ich hab sogar mal ne Frau gesehen, die hat in ihrer Trage im Laufen gestillt. Der Wurm saß da einfach drin und hat genuckelt - weiss nicht wie ich das so finde. Man soll schliesslich nicht unterwegs essen :) sondern sich Zeit nehmen - das wird zumindest von jedem Ernährungsberater gepredigt.


8) Brüste raaaauss. Brüste lieben warme Sommer. Leichten Schal umwerfen, kann jederzeit als Sichtschutz verwendet werden.

9) Still-Trägertops gibts an jeder Ecke - eigentlich super easy


Prinzipiell gilt für Sommer alles wie oben beschrieben, nur eben kurze Hosen, oversized Pulli direkt über BH anziehen. Kleider dünner und flatteriger. Jaaaaa wir sind sexy!!!!

  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now